Kryotherapie

Vielerlei verschiedene Anwendungsformen von Kälte, wie Eisbeutel, Eis am Stiel, Eishandtuch oder Coolpack werden seit langem benutzt, um die Wärmeabgabe des Körpers einzudämmen. Kälte wird in der physikalischen Therapie hauptsächlich zur Schmerzlinderung und zur Hemmung überschießender Entzündungsreaktionen verwendet. Positive Erfahrungen machte man bei akuten Verletzungen, Reizzuständen, sowie bei rheumatoiden Erkrankungen. Zusätzlich kann man Kurzzeiteis zur Muskelstimulierung und Langzeiteis zur Senkung von spastischen Muskelspannungen einsetzen. Beachtet werden muss dabei die Dauer und Temperatur des Kältereizes, um mögliche Beeinträchtigungen des Lymphsystems zu vermeiden.

Quarkpackung
Die Quarkpackung gehört zu den Anwendungen der Kältetherapie. Hierbei wird im Kühlschrank gelagerter Quark auf die entsprechende Extremität aufgetragen und mit einer Folie leicht fixiert. Die kühlende Wirkung des Quarks lindert Entzündungen und somit auch Überhitzungen des Gewebes. Der Heilungsprozess wird unterstützt.

Search